Unternehmergeist im ländlichen Raum

Der FDP-Bundestagsabgeordnete Dr. Hermann Otto Solms besuchte zusammen mit dem FDP-Landtagskandidaten für den Vogelsberg Mario Döweling Betriebe im Vogelsbergkreis, unter anderem das Seehotel Michaela in Antrifftal. Begleitet wurden sie noch von der stellvertretenden FDP-Kreisvorsitzenden Gudrun Stumpf und dem Antrifttaler FDP-Vertreter Matthias Krist.

„Das Seehotel zeigt, wie erfolgreicher Unternehmergeist im ländlichen Raum funktionieren kann“ erklärte Solms. Das Ehepaar Eckstein ist seit 2016 Eigentümer des Seehotels und treibt seitdem die Weiterentwicklung des Seehotels rasant voran. Ein erstes Highlight dieser Entwicklung konnten die FDP-Politiker bereits begutachten. So verfügt das Seehotel seit diesem Jahr über eine Seebühne, die Veranstaltungen und Trauungen auf dem See ermöglicht – ein Alleinstellungsmerkmal in der Region. Darüber hinaus verfügt das Seehotel nun nach ersten Renovierungs- und Umbauarbeiten über einen vierten Stern. Der größte Schritt steht dem Unternehmerpaar aber noch bevor. Sie befinden sich derzeit nämlich bereits in den finalen Planungen zur Erweiterung des Seehotels. Mit einem Anbau sollen zusätzliche Hotelbetten sowie ein Wellness-Bereich entstehen, wodurch auch größere Tagungen im Seehotel möglich werden. Neben der Vorstellung ihrer Zukunftspläne berichteten die Eigentümer von der Startphase des Unternehmens und dem Seefest, das in diesem Jahr erstmalig veranstaltet wurde und ein tolles Event gewesen sei. Aber auch die Fachkräfteproblematik wurde erörtert, so falle es durchaus schwer, geeignetes Personal für die Gastronomie zu finden. „Zu so einer Investition gehört viel Mut und Unternehmergeist, aber genau das brauchen wir. So ein Schritt stärkt eine ganze Region. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass das Hotel einen starken Rückhalt von den Bürgern erhält. Einen solchen Mut und Gründergeist gilt es zu Fördern, grade in ländlichen Regionen“, so Solms weiter. Landtagskandidat Mario Döweling ergänzt weiter: „Das Seehotel füllt eine vorhandene Lücke im touristischen Profil der Region aus und ist ein echtes Highlight in Antrifttal.“